Bangkok Travel Diary

Vom paradiesischen „Rawa Island“ ging es für mich mehr oder weniger direkt weiter in den Dschungel. Genauer gesagt in den Grossstadt-Dschungel Bangkok’s, wo ich mich mit meiner liebsten Mirj und ihrem Simon getroffen habe. Wir hatten für die thailändische Hauptstadt ein bisschen mehr als zwei Tage eingeplant und haben in der Zeit natürlich auch den ein oder anderen Ort besucht. Ehrlich gesagt mussten wir aber auch vor den Temperaturen „kapitulieren“, da es in den Strassen Bangkok’s wirklich unerträglich heiss war und wir am liebsten nur von einem gekühlten Örtchen zum nächsten geflüchtet wären. Zu einigen sehr schönen Plätzchen haben wir es natürlich trotzdem „geschafft“ und ganz ohne Bilder sind wir auch nicht zurück gekehrt. Und während wir aktuell im strömenden Regen auf Koh Kood ganz fest auf Sonne hoffen (wie war das nochmals mit man will immer das, was man nicht hat?! 😉 ), kommen für euch heute die schönsten Impressionen aus der Zeit in Bangkok.

img_1078-3

Der „Grand Palace“ ist sicherlich eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wenn nicht die bekannteste überhaupt. Wir sind kurz vor der Schliessung am späten Nachmittag in die prächtige Palastanlage gegangen und waren ziemlich überrumpelt, wie unheimlich viele Menschen sich zu dieser Zeit darin tummelten. Es wimmelte wirklich nur so von Besuchern und verbunden mit der Hitze war es ein schier unerträgliches Vergnügen. Trotzdem ist die Anlage an sich sehr beeindruckend und wunderschön.

img_1017-3

img_1048-3

img_1415

img_1025-3

img_1420

img_1020-3

img_1416

img_1021-3

img_1043-3

img_1023-3

Den nächsten Tag starteten wir mit einer Flussfahrt auf dem „Chao Phraya River“. Bei einem Bangkok-Besuch sollte diese Flussfahrt auf keinen Fall ausgelassen werden und der kühle Fahrtwind war für uns natürlich eine sehr willkommene Erfrischung. 🙂

img_1139-2

img_1114-2

img_1122-2

img_1137-2

img_1121-2

Wir liessen uns bis zum Ausstiegspunkt für die Khao San Road bringen und sind dann noch einige Meter durch die Gässchen spaziert, bis wir die berühmte Strasse erreicht haben. Sicherlich der Ort, an dem ich zuletzt ein Zimmer zum Übernachten aussuchen würde ;-P …

img_1105-2

Eigentlich waren wir aber sowieso auf dem Weg zu einem anderen Ort, nämlich dem „Golden Mount“. Wie es der Name schon sagt, handelt es sich dabei um einen (klitze)kleinen „Berg“ inmitten der Stadt. Ich staune wirklich immer wieder (Patrick und ich waren vor drei Jahren bereits einige Tage in Bangkok), wie wenig besucht dieser Ort ist. Dabei ist die Aussicht auf die bunte Mischung aus Hochhäusern, Dachgipfeln von Tempeln und normalen Wohngebäuden einfach toll und wirklich sehr eindrucksvoll.

img_1103-2

img_1418

img_1091-2

Den letzten kurzen Abstecher für diesen Tag haben wir noch in das Chinatown Bangkok’s unternommen.

img_1419

Wie gesagt, hatten wir mit der Hitze doch ziemlich schwer zu kämpfen und haben daher am letzten Tag die weniger anstrengende und vor allem kühlere Variante namens Shopping Mall bevorzugt. 🙂 Den letzten Abend haben wir dann hoch über den Dächern Bangkok’s in der wohl berühmtesten Skybar der Stadt verbracht.

img_1192-5

img_1201-2

img_1194-5

So, das war’s auch schon mit dem kleinen aber feinen Diary über Bangkok. Die nächsten Bilder senden wir euch dann von den Inseln Koh Chang und Koh Kood. Und wir hoffen ja sooo fest, dass wir dafür immerhin noch einige Sonnenstrahlen einfangen können…! 🙂

img_1140-2

2 Gedanken zu “Bangkok Travel Diary

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s