Travel-Update #16

Wir senden euch liebste Grüsse von der indonesischen Insel Lombok, wo wir vorgestern Abend gelandet sind. Auch wenn wir letztlich nicht viel mehr von Bali gesehen haben, als wir euch bereits im Travel-Diary gezeigt haben, fühlt es sich nach dem richtigen Schritt an. Bis zum Schluss hat uns Bali nicht ganz so gepackt, wie wir es uns erwartet hätten. Und da Lombok ohnehin ganz weit oben auf unserer Liste der nächsten Reiseziele stand, haben wir uns dazu entschlossen, bereits jetzt dorthin aufzubrechen. Wir behalten uns eine Rückkehr nach Bali im Verlauf dieses Monats allerdings offen und damit die Möglichkeit, auch noch ganz andere Ecken Bali’s kennen zu lernen. Aber wie sich unsere Reisepläne im August verwirklichen, darüber sind wir uns selber noch gar nicht im Klaren ;-). Jedenfalls werden wir nun zuerst das für uns gar nicht mal so unbekannte Lombok entdecken. Unbekannt?! Ja, wir sind nämlich bereits zum zweiten Mal auf der indonesischen Insel. Vor unglaublichen acht! Jahren sind wir bereits nach Lombok gereist und haben einen unserer ersten gemeinsamen Urlaube überhaupt hier verbracht :-). Verrückt wie die Zeit doch rennt – kommt es einem wirklich so vor, als wäre es gestern gewesen. Fotos aus dieser Zeit werde ich euch hier aber nun nicht präsentieren. Ich bin mit meinem damaligen Ich bezüglich Einfangen der Objekte für Fotos nicht ganz so einverstanden und fülle den Blog in den nächsten Wochen dann lieber mit brandaktuellen und qualitativ besseren Fotos ;-).

img_0093

Der erste Eindruck von Lombok: Wow! Wir haben uns natürlich gleich wieder einen Roller zugelegt (zum Glück muss ich das Ding nicht mehr selber fahren und darf gemütlichen hinten drauf springen 😀 ) und waren an unserem ersten Tag in der Gegend von „Senggigi“ unterwegs, das gleichzeitig auch einer der touristischen Orte der Insel ist. Verglichen damit, wie Bali sich entwickelt hat, müsste man vielleicht fürchten, dass in langen acht Jahren selbes in Lombok geschehen ist. Aber weit gefehlt. Es fühlt sich wirklich fast ein wenig wie damals an. Der hektische Strassenverkehr und das Gefühl, dass alles ein bisschen zu „überlaufen“ ist – das ist hier zum Glück noch in (weiter) Ferne.

img_0103

Die letzten Tage auf Bali: Von den Gili-Inseln (darüber folgt dann als nächstes ein Beitrag) sind wir nach Jimbaran zurückgekehrt, wo wir bereits zu Beginn des Monats gewohnt haben.

Gili_Meno_thebraidedgirl

Dort haben wir nicht nur die (eventuell) letzten Tage auf Bali verbracht, sondern auch die Zeit mit meinem lieben Schwesternkätzchen ausklingen lassen. Unter anderem haben wir einen Tag im Sundays Beach Club verbracht, wo auch dieses Foto entstanden ist. Neben dem „Padang Padang Beach“ ist der Strand des Beach Clubs definitiv der schönste, den wir auf Bali gesehen haben.

Sundays_Beach_Club_thebraidedgirl

Sundays_Beach_Club_Bali_thebraidedgirl

Happy Birthday, Switzerland: Wir hätten uns für den heutigen Tag ja sooo sehr Essen aus unserer Heimat gewünscht, aber leider gibt es in unserer Umgebung gerade kein Restaurant mit Schweizer Küche. Zuletzt waren wir in Bali in einem Schweizer Restaurant, wo mal einfach mit dem Essen zusammen ein Aromat serviert wurde. Wie witzig ist das denn? 🙂 Mal schauen, was sich heute Abend Leckeres ausfindig machen lässt. Notfalls schmuggeln wir unser eigenes Aromat mit ins Restaurant für ein wenig Nationalfeiertags-Gefühl ;-). (Nein, das machen wir natürlich nicht! 😀 )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s