Gili Islands: Gili Trawangan, Gili Meno, Gili Air

Ihr wisst ja, dass uns Bali Strand-technisch nicht ganz so vom Hocker gehauen und bis auf zwei Ausnahmen wohl eher auch enttäuscht hat. Daher hätte unsere Spannung nicht grösser sein können, als wir in unser Getaway in Richtung „Gilis“ aufgebrochen sind. Gili Trawangan, Gili Meno und Gili Air sind nämlich das Versprechen für den Traum vom türkisen Wasser und weissen Sandstränden. Gerne werden diese drei kleinen Inseln zum Begriff Gilis zusammengefasst, sind in der Tat aber eigentlich nur ein kleiner Bestandteil von ganz vielen Inseln, die um Lombok angeordnet sind. Und da wir momentan ja auf Lombok weilen, sind Gili Trawangan, Gili Meno und Gili Air sicher auch nicht die letzten Gilis, die wir besucht haben. Aber heute soll sich zuerst mal alles um die berühmten drei Gili Inseln drehen und wir möchten unsere schönsten Eindrücke aus neun Tagen mit euch teilen.

Anreise

Wohl der Punkt auf den ich liebend gerne verzichtet hätte ;-). Wir haben uns für einen Speedboat-Transer von Bali aus entschieden und der Überfahrt nach Gili Trawangan ging eine sicher zweistündige Autofahrt auf Bali voraus, während der Reisende eingesammelt wurden, bis wir schliesslich in „Padang Bai“ auf das Boot wechselten. Wir haben leider nur noch Tickets einer Gesellschaft ergattern können, der ein miserabler Ruf voraus eilt. Gut, dass es nur bei meinem mulmigen Gefühl geblieben ist, das mich während der Fahrt mit sehr engen (typisch asiatischen) Platzverhältnisse und stickiger Luft begleitet hat und wir schlussendlich nach rund 1.5 Stunden Gili Trawangischen Boden sicher betreten konnten :-).

Gili-Trawangan-thebraidedgirl

Gili Trawangan

Von den drei Inseln ist Gili Trawangan die grösste und bietet am meisten Infrastruktur. Folglich ist die Auswahl an Restaurants, Unterkünften, Bars und Shops hier auch am grössten. Besonders ausgeprägt zeigt sich dies gleich bei Ankunft am Boots-Anlege-Strand im Osten der Insel. Natürlich ist es Geschmacksache, aber auf uns hat das schon einen sehr überlaufenen Eindruck gemacht und eher abgeschreckt. Doch zum Glück kann Gili Trawangan auch ganz anders und im Norden und Westen der Insel herrscht ein ganz anderer Wind: Insel-Stimmung wie aus dem Bilderbuch – einfach herrlich. In diesem Beitrag haben wir euch schon unsere bezaubernden Unterkünfte gezeigt, die ein wenig in den Dschungel hinein versetzt gelegen sind. Von dort aus sind wir täglich mit unseren Fahrrädern aufgebrochen und haben einzelne Strandabschnitte angesteuert. Um die Insel führt nämlich bis auf eine kurze Ausnahme eine Strasse, auf der man problemlos die gesamte Insel in rund einer Stunde mit dem Fahrrad umrunden kann. Die einzigen anderen Verkehrsteilnehmer sind Pferdekutschen. Fortbewegungsmittel wie Roller oder Autos findet man auf der Insel nicht und das soll bitte auch für immer so bleiben :-). Der Weg um die Insel ist wirklich ein Traum, entlang Stränden mit wunderbarstem türkisen Wasser. Aber – so schön der Anblick ist, findet man leider auch hier nicht überall die optimalsten Badevoraussetzungen. Wie schon in Bali gilt auch hier, dass auch der prächtigste Strand zur falschen Tageszeit aufgesucht, ein total anderes Bild abgeben kann. Dazu kommt der oft von Korallenresten und Steinen sehr stark übersäte Sand, was empfindliche Füsschen nicht ganz so toll finden dürften ;-). Die Ironie an der ganzen Sache: Der schönste Strand, an dem die Ebbe am wenigsten ausgeprägt ist, befindet sich dort, wo sämtliche Boote anlegen.

Gili-Trawangan-Malibu-Beach-Club-thebraidedgirl

Gili_Trawangan_Malibu_Beach_Club_thebraidedgirl

Gili_Trawangan_3_thebraidedgirl

Gili_Trawangan_Malibu_Beach_Club_2_thebraidedgirl

Gili_Trawangan_thebraidedgirl

Gili_Trawangan_2_thebraidedgirl

Gili_Trawangan_4_thebraidedgirl

Unterkunftsbedingt haben wir die meiste Zeit auf Gili Trawangan verbracht und so natürlich auch von dieser Insel die meisten Eindrücke gesammelt. Unter anderem wurde der Malibu Beach Club zum liebsten Ort um den Tag zu verbringen und am leckersten haben wir im Wilson’s gegessen – diese beiden Orte als Tipps am Rande, falls für jemanden von euch die nächste Reise auf die Gilis gehen sollte ;-).

Gili_Trawangan_Malibu_Beach_Club_thebraidedgirl

Natürlich haben wir es uns nicht entgehen lassen und auch je einen Tag auf einer der anderen berühmten zwei Gili-Inseln verbracht. Mit dem Speedboat sind es praktischerweise nur wenige Minuten um von einem Insel-Paradies ins nächste zu hüpfen.

Gili Meno

Ein schöneres Willkommen als auf Gili Meno könnte man sich echt nicht wünschen. Türkises Wasser, dass es sprachlos macht. Der Anblick war wirklich umwerfend, als wir auf Gili Meno angelegt haben.

Gili_Meno_thebraidedgirl

Gili_Meno_thebraidedgirl

Gili_Meno_thebraidedgirl

Ein viertelstündiger Spaziergang später hat ein solch traumhafter Badespot gelockt, dass wir nicht anders konnten, als den gesamten Tag dort zu verbringen. Dieser Aussicht kann man aber auch nicht widerstehen, oder? 🙂 (gefunden beim Ryan Cafe)

Gili_Trawangan_thebraidedgirl

Gili_Meno_thebraidedgirl

img_0271

In der Zwischenzeit haben wir die Nähe zu Lombok für einen erneuten Ausflug nach Gili Meno genutzt. Die kleinste von den drei berühmten Gilis ist ein wahres Paradies im Paradies und definitiv die Insel, die am meisten Ursprünglichkeit für sich behalten hat und auf welcher der Tourismus am wenigsten Einzug gehalten hat. Das gute Stück ist übrigens so klein, dass es sich in 1.5 Stunden zu Fuss umrunden lässt.

img_0182

Gili Air

Die Zeit auf den Gilis haben wir mit einem Abstecher nach Gili Air beendet. Gili Air ist so etwas wie die Mischung aus Gili Trawangan und Gili Meno. Hier haben wir ein wenig länger nach einem Badespot gesucht und sind schliesslich bei einer Art Lagune hängen geblieben. Ihr dürft drei Mal raten wieso? Ja genau, auch hier haben wir mal wieder eine traumhafte Badekulisse – türkisem Wasser sei Dank – gefunden und haben da den letzten Tag auf den Gilis ausklingen lassen. Dabei ist es auch geblieben und viel mehr können wir euch über Gili Air gar nicht berichten ;-).

Gili_Air_thebraidedgirl

Gili_Air_thebraidedgirl

Fazit

Die drei Gili-Inseln sind auf Bali und Lombok in aller Munde – und ja, das merkt man auch. Also schon lange kein Geheimtipp mehr, sind sie dennoch nach wie vor eine Reise wert. Allerdings ist die Anfahrts- und Rückfahrtszeit nicht zu unterschätzen (nach der Bootsfahrt zurück nach Bali sind wir sogar ganze drei Stunden im balinesischen Verkehr herumgekurvt und haben Hotel-Drop-Offs gemacht) und wir würden daher empfehlen, lieber einige Nächte auf Bali zu streichen und diese besser auf den Gilis zu verbringen. Es lohnt sich wirklich! Allgemein würden wir in jedem Fall – sofern möglich 😉 – die Anreise über Lombok bevorzugen, da diese deutlich kurzweiliger ist.

img_0219

Wir freuen uns nun darauf, auch noch weniger bekannte Gili Inseln kennen zu lernen und sind gespannt, was wir euch davon berichten können. 🙂 Nach Gili Trawangan, Gili Meno und Gili Air sind wir definitiv auf den Geschmack gekommen. Bis dann! Ganz liebe Grüsse aus Lombok, S & P! ♡

photos: Patrick Bleuer
edit: Stephanie Lehmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s