Unsere Highlights aus einem Tag in Kuala Lumpur

Nach einer rund einwöchigen Beitrags-freien Zeit melden wir uns hier wieder zurück. 🙂 Wir sind mittlerweile wieder gut in unseren Reisealltag gestartet und haben schon einiges an Blog-(Bild)-Material für die nächsten Beiträge über Malaysia gesammelt. Die ruhigen Blog-Zeiten „verdanken“ wir vor allem ausschliesslich den „Perhentian Islands“, die mit traumhaftestem Fernweh-Potenzial punkten (wenn ihr uns auf Instagram folgt, dürftet ihr schon das ein oder andere Bild-Beispiel gesehen haben 😀 ), dafür aber nicht gerade mit bestem Wifi glänzen. Natürlich fällt es nicht ganz so schwer, diesen Kompromiss für einige Tage einzugehen… 😉 Aber den Perhentian Islands widmen wir uns eigentlich erst im nächsten Beitrag, denn heute ist zuerst die Hauptstadt Malaysia’s, Kuala Lumpur, Thema.

Um ganz ehrlich zu sein, kannten wir von Kuala Lumpur vor unserem Besuch nicht wirklich viel – oder besser gesagt beschränkte sich dies gar auf das Wahrzeichen der Stadt, die „Petronas Twin Towers“. Hat sich daran nach unserem Aufenthalt etwas geändert? Jein. Dafür dürfte aber ein Tag auch zu wenig sein, um das nachhaltig zu beeinflussen. Und da ich sowieso ein von Wolkenkratzern total fasziniertes Mädchen bin, dürfte jetzt auch das ein oder andere Bild dieser sehr beeindruckenden Zwillingstürme kommen. Also starten wir nun mit unseren Eindrücken aus einem Tag in Malaysia’s Hauptstadt – und einem der wohl atemberaubendsten Spots in Sachen Rooftop-Bar!

Batu Caves

Unseren Tag haben wir bei den Batu Caves begonnen, die am Stadtrand von Kuala Lumpur liegen. Eine lange Treppe führt in riesige Kalkstein-Höhlen, worin sich mehrere Hindu-Tempel und –Schreine befinden. Sehr beeindruckend ist auch die gleich beim Eingang stehende goldene Statue.

Kuala_Lumpur_Batu_Caves_4_thebraidedgirl

Kuala_Lumpur_Batu_Caves_3_thebraidedgirl

Kuala_Lumpur_Batu_Caves_2_thebraidedgirl

Kuala_Lumpur_Batu_Caves_thebraidedgirl

KLCC-Park

Die grüne, sehr gepflegte Gartenanlage direkt am Fusse der Petronas Twin Towers bietet lauschige Plätze, um im Grossstadttrubel Ruhe zu finden. Ansonsten ist der Park auch Garantie für einigen Fotospass (wenn man denn möchte 😉 ) und bietet speziell dazu einige „Fotospots“ um die Petronas Twin Towers im „besten Licht“ einzufangen.

Kuala_Lumpur_KLCC_Park_3_thebraidedgirl

Kuala_Lumpur_KLCC_Park_thebraidedgirl

Kuala_Lumpur_KLCC_Park_2_thebraidedgirl

Kuala_Lumpur_KLCC_Park_4_thebraidedgirl

KL Orchid Garden

Der „Orchid Garden“ hat eine erhöhte Stadtlage und bietet daher eine mehr oder weniger spektakuläre Aussicht auf die Skyline Kuala Lumpur’s. Da der Eintritt ohnehin kostenlos ist, haben wir dorthin einen kurzen Abstecher unternommen.

Kuala_Lumpur_Orchid_Garden_thebraidedgirl

Helipad Skybar, Menara KH

Das unübertreffbare Highlight unseres Tages in Kuala Lumpur war allerdings die Helipad Skybar. Diese gilt als Kuala Lumpur’s „best kept secret“ und auch wir sind nicht ganz ohne Nachforschungen auf diesen tollen Spot gestossen. Wie es der Name schon sagt, handelt es sich bei der Skybar tatsächlich um einen tagsüber im Betrieb stehenden Helikopter-Landeplatz, der abends in eine Skybar mit atemberaubender Aussicht inklusive verwandelt wird. Klingt nach einem tollen Konzept? Ist es auch! Speziell macht es auch, dass es neben Absperrbändern keine wirklich festen Absperrungen gibt (auch keine Glaswände). Die Helipad Skybar öffnet ihre Türen jeweils um 18.00 Uhr und der Eintritt ist frei. Einzig die Konsumation eines Getränkes ist Pflicht und dann steht dem Sundowner unter freiem Himmel nichts mehr im Weg. Unbedingt zeitig dort sein, da die Sitzgelegenheiten sehr limitiert sind.

Kuala_Lumpur_Helipad_Skybar_3_thebraidedgirl

Kuala_Lumpur_Helipad_Skybar_7_thebraidedgirl

Kuala_Lumpur_Helipad_Skybar_5_thebraidedgirl

Kuala_Lumpur_Helipad_Skybar_thebraidedgirl

Tatsächlich kann Kuala Lumpur diesen Ort noch ziemlich gut verstecken und die Skybar wirkte nie überfüllt. Man scheint diese Adresse wirklich kennen zu müssen, da keinerlei Werbung ausserhalb des Gebäudes gemacht wird oder auch die Lift-Beschriftung dafür fehlt. Dass es der oberste Stock ist, versteht sich von alleine ;-). Es war wirklich ein einzigartiges und mitunter eines der besten Rooftop-Erlebnisse, die wir bisher überhaupt gesehen haben.

Kuala_Lumpur_Helipad_Skybar_4_thebraidedgirl

Kuala_Lumpur_Helipad_Skybar_6_thebraidedgirl

photos: Patrick Bleuer
edit: Stephanie Lehmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s