thebraidedgirl

20. Juni 2020
Back Online – thebraidedgirl.com 2.0
Ihr Lieben, i am back – oder besser gesagt ist mein Blog Baby mit einem neuen Look endlich wieder online! 🙂 Ja, es hat leider viel lĂ€nger gedauert als ursprĂŒnglich geplant – aber umso glĂŒcklicher bin ich heute mit dem Ergbnis und kann es kaum abwarten, endlich wieder regelmĂ€ssig zu bloggen. Mir schwirren schon allerlei Ideen fĂŒr BlogbeitrĂ€ge im Kopf herum, denn – auch nach unserer einjĂ€hrigen Weltreise hat uns das Reisefieber keineswegs verlassen. Wir lieben es nach wie vor die grosse weite Welt zu erkunden – und das haben wir in den vergangenen 3.5 Jahren (wie unglaublich ist es bitte, dass das Ende unserer Weltreise schon so lange zurĂŒck liegt?) auch getan. Nun ist mein Blog, als Plattform, um all die wunderbaren Erinnerungen festzuhalten, endlich wieder da. Mit einem von A bis Z selbst kreierten Layout wie ich es mir schon lange ertrĂ€umt habe. Was es Neues zu entdecken gibt und welche Änderungen ich in die Überarbeitung des Blog-Layouts miteinfliessen lassen habe, verrate ich euch in den folgenden Zeilen :-).

 

wait, there was a blog?
Meinen Blog habe ich ursprĂŒnglich als online Reisetagebuch gegrĂŒndet, als die Welt fĂŒr ein Jahr das Zuhause von mir und meinem Liebsten wurde. Wir haben uns nĂ€mlich den Traum einer Weltreise erfĂŒllt und der Blog ist fĂŒr uns ein ErinnerungsstĂŒck an diese wunderbare Zeit. Das war 2016 – und eigentlich hatte ich auch geplant, den Blog weiterzufĂŒhren. Denn auch nach dieser Zeit sind wieder so unendlich schöne Erinnerungen entstanden, denen ich hier auf dem Blog gerne einen Platz schenken möchte. Mein Vorhaben ist leider nicht ganz so aufgegangen, wie ich dies geplant hatte und so geht heute nach etwas mehr als zwei Jahren erst wieder ein Blog-Beitrag online.
why did i stop?
Mir hat das Bloggen unheimlich viel Freude bereitet. Auch wenn es teilweise ganz schön nervenaufreibend war, BeitrĂ€ge wĂ€hrend unserer Weltreise zu erstellen (schlechtes Wifi sei Dank) und es auch den Verzicht auf die eine oder andere Stunde an der Sonne bedeutete ;-), weiss ich heute, dass es all die MĂŒhe Wert war. Denn die BeitrĂ€ge lassen mich regelmĂ€ssig in Erinnerungen an diese wunderbare Zeit in unserem Leben schwelgen. Nun dĂŒrftet ihr euch vielleicht fragen, wieso es denn dazu gekommen ist, dass ich das Bloggen nicht mehr weiter verfolgt habe. Der hauptsĂ€chliche Grund war das Blog-Layout von dazumals, welches mich schlichtweg nicht mehr ĂŒberzeugt hatte und damit war auch die Freude und Motivation fĂŒr das Bloggen verflogen. Ich empfand es als zuwenig „me“, konnte BeitrĂ€ge und allgemein die OberflĂ€che des Blogs zu wenig beeinflussen und war gestalterisch nicht so frei, wie ich es mir gewĂŒnscht habe. Ich lese selbst viele Blogs – und klar, stecken hinter diesen Designs oftmals professionelle Programmierer – trotzdem hatte ich den Anspruch an mich selbst, eine schönere OberflĂ€che fĂŒr thebraidedgirl.com zu kreieren. Eine OberflĂ€che, welche einmalig ist und in welcher man auch meinen persönlichen Touch wieder findet ;-). Aus diesem Grund habe ich mich im Sommer 2018 entschlossen, das Projekt des Re-Designs anzugehen. Ja, das ist ganz schön lange her 🙂 und noch ein wenig lĂ€nger hat es dann bis zum effektiven Start der Umsetzung im Februar dieses Jahres gedauert. Aber jetzt – 4 Monate spĂ€ter ist mein Blog-Baby endlich wieder da: Und das in einem hĂŒbschen Look, wie ich ihn mir immer gewĂŒnscht habe :-).
Auch in  Zeiten von Instagram & Co. liebe ich es nach wie vor, Blogs zu lesen und finde dort immer wieder wertvolle Inspiration fĂŒr zukĂŒnftige Reiseziele. Keine Frage – ich lasse mich auch von Instagram unheimlich gerne inspieren und sammle regelmĂ€ssig Screenshots von Orten, UnterkĂŒnften etc. Trotzdem hat ein Blog aus meiner Sicht nach wie vor einen klaren Mehrwert, da man mit einem Blogpost schlichtweg viel viel mehr Inhalt vermitteln kann, als dies mit einem einzelnen Foto oder einer Story auch nur ansatzweise möglich ist.
why a blog?
why a blog?
Auch in  Zeiten von Instagram & Co. liebe ich es nach wie vor, Blogs zu lesen und finde dort immer wieder wertvolle Inspiration fĂŒr zukĂŒnftige Reiseziele. Keine Frage – ich lasse mich auch von Instagram unheimlich gerne inspieren und sammle regelmĂ€ssig Screenshots von Orten, UnterkĂŒnften etc. Trotzdem hat ein Blog aus meiner Sicht nach wie vor einen klaren Mehrwert, da man mit einem Blogpost schlichtweg viel viel mehr Inhalt vermitteln kann, als dies mit einem einzelnen Foto oder einer Story auch nur ansatzweise möglich ist.
what is new?
Es hat wirklich jeder Bereich des Blogs einen neuen Look erhalten und das neue Layout erinnert in keiner Art und Weise mehr an die alte OberflĂ€che. WĂ€hrend das alte Erscheinungsbild vor allem vom „Tagebuch-Stil“ geprĂ€gt war (ausschliessliche Anzeige von Blogposts), ist jeder Bereich des Blogs neu viel abwechslungsreicher gestaltet. Ich habe ganz viele Bilder integriert und es gibt einige tolle Features (looks best on Desktop ;-)).
Eine entscheidende Änderung ist, dass ich mich dazu entschlossen habe, den Fokus des Blogs neu klar auf das Thema Reisen festzulegen. Der Bereich creations hat nach wie vor sein PlĂ€tzchen auf diesem Blog – aber: er ist weniger auffĂ€llig integriert und es gibt keine direkte Vermischung dieser beiden Themenbereiche mehr.
focus: travel
focus: travel
Eine entscheidende Änderung ist, dass ich mich dazu entschlossen habe, den Fokus des Blogs neu klar auf das Thema Reisen festzulegen. Der Bereich creations hat nach wie vor sein PlĂ€tzchen auf diesem Blog – aber: er ist weniger auffĂ€llig integriert und es gibt keine direkte Vermischung dieser beiden Themenbereiche mehr.
100% me
100% me – das beschreibt das neue Blog-Layout wohl am besten. Ich liebe den Mix aus unterschiedlichen Schriftarten und wollte dies unbedingt auch in das neue Design einfliessen lassen. Ebenfalls hat ein Hauch von rosa  seinen Weg in die neue OberflĂ€che gefunden, ohne dass es aber – meiner Meinung nach 😉 – zu intensiv prĂ€sent ist.
100% me
100% me – das beschreibt das neue Blog-Layout wohl am besten. Ich liebe den Mix aus unterschiedlichen Schriftarten und wollte dies unbedingt auch in das neue Design einfliessen lassen. Ebenfalls hat ein Hauch von rosa  seinen Weg in die neue OberflĂ€che gefunden, ohne dass es aber – meiner Meinung nach 😉 – zu intensiv prĂ€sent ist.
FĂŒr jedes Land, zu dem es BlogbeitrĂ€ge zu lesen gibt, habe ich individuelle Seiten gestaltet. Diese beinhalten die jeweiligen BeitrĂ€ge, welche auf einer Landkarte mit einem Geo-Tag zu finden sind (Desktop only).
country page
country page
FĂŒr jedes Land, zu dem es BlogbeitrĂ€ge zu lesen gibt, habe ich individuelle Seiten gestaltet. Diese beinhalten die jeweiligen BeitrĂ€ge, welche auf einer Landkarte mit einem Geo-Tag zu finden sind (Desktop only).
what’s next?
Mit dem neuen Layout ist auch meine Motivation fĂŒr das Bloggen zurĂŒckgekehrt – und ich freue mich so sehr darauf, endlich wieder BeitrĂ€ge hier zu teilen. Da wir nach der Weltreise wieder in unseren 8-5 Job zurĂŒckgekehrt sind, gibt es natĂŒrlich nicht mehr von derartig vielen Reiseerlebnissen zu berichten, wie dies wĂ€hrend dem Jahr des Dauer-Reisens der Fall war. Aber ich habe von vergangenen Reisen schon ganz viele Ideen fĂŒr BlogbeitrĂ€ge und die nĂ€chsten Reiseziele stehen auch schon fest. Schon in den wenigen Tagen geht es nĂ€mlich los: FĂŒr einmal geht es nicht in die weite Welt – stattdessen verbringen wir zum ersten Mal seit langer Zeit unseren Urlaub in der Schweiz. (#covid19madeusdoit ;-)) Ich bin mir sicher, dass wir auch hier ganz viele atemberaubende Orte entdecken werden und werde euch schon ganz bald davon berichten!
what’s next?
Mit dem neuen Layout ist auch meine Motivation fĂŒr das Bloggen zurĂŒckgekehrt – und ich freue mich so sehr darauf, endlich wieder BeitrĂ€ge hier zu teilen. Da wir nach der Weltreise wieder in unseren 8-5 Job zurĂŒckgekehrt sind, gibt es natĂŒrlich nicht mehr von derartig vielen Reiseerlebnissen zu berichten, wie dies wĂ€hrend dem Jahr des Dauer-Reisens der Fall war. Aber ich habe von vergangenen Reisen schon ganz viele Ideen fĂŒr BlogbeitrĂ€ge und die nĂ€chsten Reiseziele stehen auch schon fest. Schon in wenigen Tagen geht es nĂ€mlich los: FĂŒr einmal geht es nicht in die weite Welt – stattdessen verbringen wir zum ersten Mal seit langer Zeit unseren Urlaub in der Schweiz. (#covid19madeusdoit ;-)) Ich bin mir sicher, dass wir auch hier ganz viele atemberaubende Orte entdecken werden und werde euch schon ganz bald davon berichten!
love,
Stephanie
Share and Follow along!

0 Kommentare

leave your message here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.