thebraidedgirl creations | babyshower album

Erinnert ihr euch noch an den Beitrag zur Babyshower meiner Schwester? Es ist kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht – und wie gross die kleine Maus mittlerweile schon ist ❤ . Nehmen wir den heutigen Tag also zum Anlass, ein bisschen in Erinnerungen zu schwelgen. Meiner Schwester haben wir nämlich als Erinnerung an die Babyshower ein Album geschenkt. Und was ich mir so einfallen liess, um die Seiten mit hübschem Inhalt zu füllen, möchte ich euch heute zeigen.Weiterlesen »

10 Fakten zu Südkorea

Im vergangenen September ging es für mich das erste Mal nach unserer Weltreise wieder raus in die weite Welt nach Südkorea. Südkorea – ja genau, Südkorea. 🙂 Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass ich mit einigen ungläubigen Blicken konfrontiert war, wenn ich jeweils von meinem bevorstehenden Reiseziel berichtete. Für mich persönlich war dies allerdings schon damals nicht ganz nachvollziehbar und meine persönlichen Erfahrungen während dieser Reise haben meine Einstellung nur bestätigt. Südkorea wurde für mich zu einem Land, in welches ich jederzeit wieder reisen würde. Denn das, was wir von Südkorea sehen durften, war einfach nur grossartig und wenn es Etwas an der Zeit in Südkorea zu bemängeln gäbte, dann nur, dass zehn Tage fast ein bisschen zu wenig waren 😉 . Aber trotzdem wurden sie zu einer unglaublich tollen Zeit, von der ich euch natürlich noch ausführlich in Travel-Diaries zu Seoul, Busan und Jeju Island berichten werde. Bevor es aber soweit ist, möchte ich heute vorab einige Fakten zu der Reise nach Südkorea mit euch teilen.Weiterlesen »

thebraidedgirl creations | christmas gift wrapping

Merry Christmas, ihr Lieben! ❤ Während bei uns das Christkind bereits gestern mit einigem Gepäck vorbei geschaut hat, warten nun noch ein paar weitere Geschenke in ihren hübschen Verpackungen darauf, morgen von unseren Liebsten ausgepackt zu werden. Dieses Jahr habe ich mich dazu entschlossen, die Geschenke in Packpapier zu hüllen, da ich diese Art der Verpackung – so simpel sie eigentlich ist – unheimlich mag. Eigentlich ist es sogar so, dass ich die meisten Dinge für meine Lieben – egal für welche Anlässe – in Packpapier hülle. 🙂 Packpapier ist aus meiner Sicht ein zeitloser Klassiker und eignet sich als prima Basis um mit Kombinationen zu spielen, die der Verpackung dann das gewisse Etwas und einen Look verleihen. Im Fall der diesjährigen Weihnachtsgeschenke kombiniere ich ein klassisches rotes Satinband und habe als kleinen Hingucker Merry Christmas-Schildchen gestaltet, die ich mit Masking-Tape in den Farben schwarz / weiss an den Geschenken befestigt habe. So simple – so pretty! Weiterlesen »

thebraidedgirl creations | christmas tree

Ich weiss nicht, wie das bei euch ist – aber in unserem Zuhause ist der Weihnachtsbaum bereits vor vier Wochen eingezogen. 🙂 Wenn es nach mir ginge, dürfte der Weihnachtsbaum ja durchaus das ganze Jahr über seinen Platz im Wohnzimmer haben – aber ja… 😛 . Jedefalls ist meine Freude wirklich jedes Mal grenzenlos, wenn die Weihnachtszeit vor der Türe steht und ich all den Weihnachtsschmuck aus den Kisten befreien und den Baum damit schmücken kann. Ja, ich habe ein grosses Dekorationsherz – aber tatsächlich ist sämtlicher Weihnachtsschmuck für den Baum bestimmt. Den Zustand der restlichen Wohnung verändere ich in Sachen Dekoration nicht – irgendwie genügt es mir, wenn dafür der Weihnachtsbaum umso mehr strahlt ❤ . Der Baum wird jetzt so noch gut bis in den Januar unser Wohnzimmer verschönern. Und damit dies so gut klappt, habe ich bereits vor einigen Jahren zu einem künstlichen Baum gewechselt – irgendwie gefallen mir die besser :o). Also, ich wünsche euch weiterhin eine wunderbare Adventszeit und dann ein fröhliches Weihnachtsbaum-Schmücken (wenn es dann auch soweit sein darf) 😉 . Ah – und falls ihr auf der Suche nach schönem Schmuck seid: die kleinen, süssen Päckchen gibt es aktuell in der Migros, bei Maisons du Monde habe ich allerlei Hübsches gefunden (ich liebe die Ananas! 🙂 ) und die restlichen Dinge sind von Globus.Weiterlesen »

thebraidedgirl creations | berry wedding

Im Mai dieses Jahres durfte ich mich einem ganz besonderen Projekt widmen und die Dekoration für das Hochzeitsfest von Patrick’s Cousine und ihrem Mann gestalten. Während ich nicht wüsste, wie ich mich – sollte ich eines Tages unsere Hochzeit planen dürfen 😉 – jemals im Wald voller Inspirationen zurecht finden und mich je auf ein Dekorations-Thema festlegen sollte, wusste die Braut schon ganz genau, in welche Richtung es gehen sollte: Die Farbe berry sollte sie am Tag ihres Hochzeitsfestes umgeben. Und so begann ich, die einzelnen Elemente der Dekoration in diese Farbe zu tauchen um ihnen den Traum ihrer berry wedding zu verwirklichen. Am Tag des Festes wurden die Tische dann noch mit passenden Blumen ergänzt – für deren entstehen ich aber natürlich nicht verantwortlich war (Blumen sind nach wie vor nicht so ganz mein Thema 🙂 ).

Weiterlesen »

thebraidedgirl creations | Windeltorte Baby Liara

Im heutigen Beitrag möchte ich euch mein letztes DIY-Projekt zeigen. Als die süsse Liara das Licht der Welt erblickt hat, habe ich ihre lieben Eltern mit einer Packung Windeln überrascht – natürlich hübsch und detailverliebt verpackt. Eine Packung Windeln oder wie man die hübsch verpackten Windeln auch nennen könnte – eine Windeltorte. 🙂 Ob sie nun wirklich für den Zweck gebraucht werden, wofür man Windeln in der Regel so braucht oder nicht… Ich finde, sie sind auf alle Fälle ein niedliches Dekorationsobjekt im Zimmer eines Neugeborenen. Eine Möglichkeit, was sich aus Windeln so zaubern lässt, habe ich euch bereits im Beitrag zur Babyshower meiner Schwester gezeigt. Und heute folgen die Bilder zu der letzten Kreation, die aus einer Packung Windeln entstanden ist … 🙂Weiterlesen »

Vacation mood on!

Ganz oft wurden wir in diesem Jahr danach gefragt, wie es uns geht. Wie wir die Rückkehr in den Alltag nach unserer Weltreise erlebt haben? Und nicht zuletzt kam auch häufig die Frage auf, wie man sich nach einem Jahr des Dauerurlaubes denn eigentlich fühlt?! 🙂 Wir können die Frage damit beantworten, dass ein Jahr Urlaub durchaus Etwas bewirkt. Eine gewisse Gelassenheit und ein Gefühl des ausgeruht sein, beschreibt es wohl am besten – ja, dieses Jahr der Auszeit hat definitiv seine Spuren hinterlassen. Und das dauert bis heute an :o) Tatsächlich hatten wir bspw. dieses Jahr noch gar keinen Tag Urlaub und fühlen uns jetzt auch nicht so, wie man sich wohl normalerweise nach knapp neun Monaten ohne Urlaub fühlen würde. Ich bin allerdings auch fest davon überzeugt, dass dieses Gefühl auch immer sehr vom persönlichen Umfeld und nicht zuletzt auch von einer zufriedenstellenden und erfüllenden Arbeitsstelle abhängig ist. Und wenn dem so ist, ist auch die Sache mit der Rückkehr in den Alltag einigermassen zu verkraften 😉 . Aber das ist ja natürlich noch lange kein Grund, um nicht wieder einen Urlaub zu planen, nicht wahr?! 🙂 Schliesslich lassen sich immer noch gaaaanz viele Orte finden, die noch unbesucht sind und andere sind eine Rückkehr immer wieder wert. Und so zieht es uns nach neun Monaten wieder in die weite Welt…Weiterlesen »

Der Abschluss unserer Weltreise in den USA (San Diego, Las Vegas, Los Angeles)

Als wir uns mit der Frage beschäftigten, wo wir unsere Weltreise beenden wollten, waren wir uns einig, dass das Ende unserer Reise nochmals zu einem richtigen Highlight werden sollte. Da wir im Verlaufe des Jahres bereits einige Monate in Asien verbracht hatten, entschieden wir uns relativ schnell gegen den „herkömmlichen“ Rückweg von Neuseeland via Asien und buchten daher einen Flug von „Auckland“ nach „Los Angeles“. Die letzten Tage unserer Weltreise verbrachten wir also in dem Land, das bereits so viele Male dafür verantwortlich war, dass wir auf unvergessliche Urlaube zurückblicken durften und auch dieses Mal wurde der Aufenthalt zu einer unbeschreiblich schönen Zeit. In anderen Worten – es war der krönende Abschluss eines aufregenden Jahres, in dem die Welt unser Zuhause war ❤ !

Weiterlesen »

Unser Roadtrip in Neuseeland – Teil I: Die Südinsel

Wie die Zeit doch rennt… Kaum zu glauben, dass mittlerweile schon September ist, und der vor so langer Zeit versprochene Beitrag zu Neuseeland erst jetzt online geht. Lazy me! Hihi… Ja, manchmal bin ich doch mit dem ein oder anderen beschäftigt (wie bspw. meiner Arbeit 😉 ) oder einfach busy doing nothing! Dies also die einfache Erklärung für die grosse Verspätung. 🙂 Doch im heutigen Rückblick soll sich nun – ganz nach dem Motto „aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ – alles um unsere Zeit in Neuseeland drehen, zu der ich euch in diesem ersten Teil mehr über unseren Roadtrip auf der Südinsel erzähle.Weiterlesen »