Website-Icon thebraidedgirl | Reiseblog aus der Schweiz | travelblog from switzerland

Whitsunday Islands

Nachdem uns tags zuvor der Anblick der Whitsunday Islands aus luftiger Höhe restlos verzaubert hat, wollten wir die einzigartige Inselgruppe auch aus direkter Nähe erleben. Aus diesem Grund haben wir einen Tagesausflug zu den Inseln unternommen, bei dem auch das Prachtstück – die „Whitsunday Island“ mit einem der weissesten Sandstrände der Welt – angesteuert wurde. Heute möchten wir auf diesen aufregenden Tag zurückblicken und vor allem ganz viele traumhafte Impressionen mit euch teilen!

In Airlie Beach, dem perfekten Ausgangspunkt für die Whitsundays, befinden sich Anbieter für Touren zu den Whitsunday Islands natürlich wie Sand am Meer. Wir haben unseren Ausflug in Kombination mit dem Rundflug über das Great Barrier Reef und die Whitsundays gebucht und haben den Tag schliesslich mit „Ocean Rafting“ verbracht. Der Name ist hier wirklich Programm und steht für alles andere als Langeweile ;-).

Den ersten Stopp legten wir an einem Schnorchel Spot ein, der wie bereits im letzten Travel-Update angedeutet, sich als einiges attraktiver herausstellte, als den eigentlichen Ausflug, den wir dafür zum Great Barrier Reef unternommen haben. Kaum im Wasser, wimmelte es um Patrick und seinen Papa nur so von kunterbunten Fischchen, die gar auch vom Boot aus beobachtet werden konnten. Auf unserer Tour war dies der einzige Stopp, um zu Schnorcheln. Der Anbieter organisiert aber ebenfalls einen ähnlichen Tagestrip, der mehrere Stopps dafür beinhaltet.

Das Prachtstück der 74-köpfigen Inselgruppe ist die grösste Insel, die Whitsunday Island. Auf ihr ist nicht nur der „Whitehaven Beach“ Zuhause, welcher als einer der weltweit weissesten Sandstrände gilt, sondern sie ist auch Ort eines wunderbaren Naturschauspiels. Den besten Ausblick darauf erwischt man vom „Hill Inlet“, einer kleinen Anhöhe, die in etwa zehn Minuten Fussmarsch vom Strand aus erreicht werden kann. Der Ort hat uns wirklich in pausenloses Staunen versetzt und es war ein unglaublich beeindruckender Moment. Und da sich kaum in Worten beschreiben lässt, wie die Kombination aus türkisem Wasser und weissem Sandstrand an dieser Stelle so ausserordentlich schön miteinander spielen, lassen wir ab hier die Bilder für sich sprechen.

photos: Patrick Bleuer, Daniel Bleuer
edit: Stephanie Lehmann

Share and Follow along!
Die mobile Version verlassen