Website-Icon thebraidedgirl | Reiseblog aus der Schweiz | travelblog from switzerland

Koh Rong Samloem – Ein Malediventraum in Kambodscha

An einem kilometerlangen, einsamen und verlassenen Strand waren wir im Verlauf unserer Reise bereits. Den Strand mit der schönsten Palmenkulisse haben wir in Goa gefunden. Was bisher noch fehlte, war also ein Strand mit richtig türkisem, glasklarem Wasser und weissem Sandstrand. Fast hätte sich dieser Traum ja im Februar mit einem Abstecher in die Malediven erfüllt. Leider ist der Traum aber letztlich wie eine Seifenblase geplatzt – doch ganz unverhofft ist er nun doch noch auf eine Art in Erfüllung gegangen. An einem anderen Ort, der den Malediven gar nicht mal so unähnlich sieht und erst noch eine viel preiswertere Variante ist ;-).

Gefunden haben wir den Traum von türkisem Wasser und weissem Sandstrand auf der Insel „Koh Rong Samloem“ in Kambodscha. Bis vor wenigen Jahren war Koh Rong Samloem noch gänzlich unbekannt: Strom war gar nur abends verfügbar und Wifi schon gar kein Thema. In der Zwischenzeit hat sich aber doch einiges getan und entlang des Hauptstrandes sind schon einige kleine Bungalow-Anlagen gebaut worden. Trotzdem ist von grossen Resorts (noch) keine Spur. Koh Rong Samloem soll zudem auch viel ruhiger sein als die grosse Schwestern-Insel „Koh Rong“, die so ziemlich von Backpackern eingenommen sein soll.

Die Inseln sind also kein wirklicher Geheimtipp mehr, aber trotzdem einmalig schön! Wer also demnächst nach Kambodscha reist, sollte unbedingt Zeit für diesen wahrgewordenen Inseltraum mitbringen. Wir sind selber (nur) für einen Tagesausflug mit der Speed-Ferry (45 Minuten pro Weg) auf die Insel gekommen und konnten wirklich unseren Augen kaum trauen, wie umwerfend schön der Strand und das Wasser sind! Im Nachhinein würden wir vielleicht für eine Nacht oder zwei in einem der Bungalows bleiben. Die Insel kann nämlich auch durch Pfäde im Wald erkundet werden und es sollen noch einige andere traumhafte Strände warten. Wir haben uns gegen Abend wieder von diesem bezaubernden Anblick verabschiedet und sind mit der Fähre zurück nach „Sihanoukville“ gedüst. Dort wartete nämlich unsere Unterkunft am Strand, welcher natürlich nicht ganz mit Koh Rong Samloem mithalten konnte (was ab jetzt auch sehr schwierig werden dürfte), wir ihn aber trotzdem zu einem der allerschönsten unserer Reise zählen. Doch die Bilder davon zeigen wir euch dann in einem separaten Beitrag. Und jetzt ganz viel sonnige Aufmunterung mit diesen Bildern aus dem Paradies! 🙂

photos: Patrick Bleuer 

edit: Stephanie Lehmann

Share and Follow along!
Die mobile Version verlassen