Website-Icon thebraidedgirl | Reiseblog aus der Schweiz | travelblog from switzerland

Hong Kong Diary – Tag 3: „Big Buddha“ in Lantau Island

Heute folgen für euch die Bilder von unserem Ausflug zum „Tian Tan Buddha“, welcher umgangssprachlich als „Big Buddha“ bekannt ist und mit 34 Metern Höhe einer der fünf grössten Buddha-Statuen China’s ist. Doch die faszinierende Buddha-Statue ist nicht das Einzige, wofür sich ein Ausflug nach Lantau Island lohnt.

Der Weg zum Big Buddha, welcher auf einer Bergspitze trohnt, kann nämlich mit der Gondelbahn „Ngong Ping 360“ bewältigt werden. Eine Gondelbahn in Asien – ihr könnt euch vorstellen, welche Glücksgefühle dies beim asiatischen Volk auslöst ;-). Dementsprechend beliebt ist dieser Ort auch als Ausflugsziel und wir mussten dank pre-booked Tickets nur eine Stunde anstehen. Es kann also sein, dass ein bisschen Geduld mitgebracht werden muss und wer nochmals ein bisschen mehr Zeit investieren will, kann sich dann noch in die Schlange für die Gondel mit Glasboden stellen :-). Wir haben darauf verzichtet, da auch ansonsten der Ausblick einfach fantastisch ist.

Die Bergstation liegt inmitten eines kleinen Dörfchens mit chinesischem Touch. Einfach ganz so, wie man sich China vorstellen würde. Natürlich kommt das Aussehen nicht von ungefähr, trotzdem ist die Atmosphäre einfach toll. Um den Big Buddha ist alles voller Wälder und überall sind kleine Dachgipfel von Klostern zu sehen. Es fehlt quasi nur noch die chinesische Mauer – dann wäre es noch perfekter ;-).

Anreise
Wie so ziemlich überall hin in Hong Kong, kann man auch an diesen Ort mit der Metro fahren: Station „Tung Chung“.

Share and Follow along!
Die mobile Version verlassen