10 Fakten über unsere Reise

Nebst den vielen „Ihr habt so recht das zu machen“-Reaktionen, kommen auch immer viele Fragen zu unseren Reiseplänen auf. Daher möchten wir heute mit euch 10 Fakten über unsere bevorstehende Reise teilen – los geht’s!

Wie viel haben wir im Vorfeld geplant?
Angefangen hat ursprünglich alles mit einer grossen Reiseführer-Bestellung. Doof nur, sind wir nicht gerade das, was man als Leseratten bezeichnen kann :-D. Folglich ist es letztendlich dabei geblieben, dass die ersten 4 – 5 Länder, welche wir bereisen möchten, „gelesen“ sind. Für diese Länder haben wir in etwa eine Idee, wo uns die Reise hinbringen soll. Alles Weitere wird sich vor Ort ergeben – und schliesslich wird wohl genügend oft Warte- und WLAN-freie-Zeit überbrückt werden müssen. Somit ist zumindest für diese Zeit genügend Lesestoff übrig ;-).

LifeIsABook_Bild3

Wie lange dauert unsere Reise?
Das Enddatum unserer Reise haben wir uns offen gelassen. Wir gehen aber davon aus, dass sich der Zeithorizont sicher bei 1 bis 1 1/4-Jahren bewegen wird. Es lässt sich aber auch so zusammenfassen: Das Geld wird sicher ein Faktor sein, wie lange wir auf Reisen sein werden ;-).

Was passiert mit unserer Wohnung?
Aufgrund unserer Reisepläne mussten wir leider unser geliebtes gemeinsames Zuhause aufgeben. Nach einer stressigen Zügelzeit verbringen wir nun die Tage bis zur Abreise bei unseren Eltern und geniessen „Hotel Mama und Papa“ (Ich sage nur: Lieblingsessen ♡).  Vielen lieben Dank bereits jetzt an euch!

Wohin mit all unseren Sachen?
Da uns natürlich nur eine äusserst eingeschränkte und (hoffentlich) gut selektionierte Auswahl an Dingen auf unsere Reise begleiten wird, heisst es bald Abschied nehmen. Abschied nehmen von meinen geliebten Kleidern, Ohrringen, Nagellacken, Taschen, Schuhen, Halsketten, Schminksachen – ich könnte ewig aufzählen :-).  In der Zeit unserer Abwesenheit freut sich daher die liebe sister-cat schon sehr auf viele prall gefüllte Kartons. Unsere Möbel sind zum aller grössten Teil verkauft und in eine künftige neue Wohnung werden mit uns zusammen neue Möbelstücke einziehen. Nach 4 Jahren wird ein solcher Wechsel sicher auch schön sein.

Jobs
Gekündigt 🙂

Unser Gepäck
Bisher lief das Kofferpacken jeweils bei mir ganz nach dem Motto „Wenn eine Million Dinge im Koffer Platz hat, dann habe ich diese auch dabei!“ ab. Natürlich heisst es jetzt umgewöhnen – nicht nur in Sachen Menge, sondern auch in Sachen „Transportobjekt“ für unsere liebsten Dinge. Wir haben uns für zwei wie wir finden praktische und geräumige Rucksäcke entschieden, welche unserem Hab und Gut sicher ein schönes Zuhause geben werden. Soweit man an einem Rucksack Freude und Gefallen haben kann, habe ich das an diesem Modell.

Around-the-world-ticket – ja oder nein?
Nein. Wir haben uns bewusst gegen den Kauf eines solchen Tickets entschieden mit dem einfachen Grund, dass das definitive Rückkehr-Datum nicht fest steht und wir so flexibel wie nur möglich sein möchten. Und nur so viel sei gesagt – es fühlt sich sooooo toll an, ein one-way-ticket zu buchen, hihi 🙂 Wie bereits hier erwähnt, bringt uns dieses Ticket in das erste Land unserer Reise. Von da an werden wir die Verbindungen vorab buchen.

ToTravelIsToLive_Bild3

Budget
Der Traum einer Weltreise bestand natürlich nicht erst seit gestern, wodurch auch eine lange Zeit zur Verfügung stand, um auf diesen Traum hin zu sparen. Das haben wir gemacht und wollen es uns entsprechend auch „gut“ gehen lassen. Dies heisst nicht, dass wir eine Nacht nach der anderen in Luxushotels verbringen werden, aber auch nicht, dass wir gezwungenermassen die preisgünstigsten Unterkünfte wählen müssen. Es wird auf ein „Mittelding“ rauslaufen. Wir werden natürlich auf unser Budget achten und hoffen auf tolle Angebote – trotzdem möchten wir aber auch nicht unbedingt auf alles verzichten und schon gar nicht etwas verpassen.

Was mit unserem Kätzchen passiert…
Wie ja die meisten wissen, sind wir stolze Kätzchen-Eltern unseres lieben „Grand Cru“. Sie wird uns (natürlich) leider nicht begleiten können, daher haben nicht nur wir ein neues (altes) Zuhause bezogen, sondern auch sie. Genau wie wir, geniesst auch sie das „Hotel Mama und Papa“. Nach einer auch für sie aufregenden Zügelzeit hat sie sich wieder bestens eingelebt und ihre Lieblingsplätzchen wieder für sich entdeckt. Wenn es wohl nach ihr gegangen wäre, würden noch heute viele leere Schachteln rumstehen… #catlogic! 😉

Newsletter für neue Beiträge abonnieren
Um keinen Beitrag zu verpassen, könnt ihr eure E-Mail-Adresse da lassen. Ganz unten links auf der Seite kann diese eingetragen werden. In der Folge gibt es eine E-Mail, welche bestätigt werden muss und schon gehört ihr zu unseren happy reader :-). Ansonsten werden wir die Beiträge auch laufend via social media teilen.

Zum Schluss ein nicht ganz so ernst gemeinter Fact – aber dennoch eine der FAQ:

Ein Jahr ohne meine geliebten Serien?!?
Nein, ich möchte noch gar nicht daran denken, dass bald ein Leben ohne meine liebsten Serien (aka GZSZ und Alles was zählt) beginnt… Aber ja, wir haben ja das Glück im Jahr 2015 zu leben, in welchem es so etwas wie Internet gibt. Es wird meine Rettung sein und Gott sei Dank bin ich bereits geübte „Folgen-Vorleserin“ – was mir schon oft über längere Ferien und Sprachaufenthalte hinweg geholfen hat. Ein „Vorabend“ ohne Verbotene Liebe ist gewiss genug. 😀

ScratchMap_Bild1


* ein grosses Dankeschön an die liebe Mirj für diese picture-perfect Cupcakes
* und nochmals ein grosses Dankeschön an Petra und Philipp für die tolle scratch-map

we ♡ it!

8 Gedanken zu “10 Fakten über unsere Reise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s